Der Doi Phahom Pok Nationalpark

Der Nationalpark Doi Phahom Pok, je nach Quelle auch Doi-Fahom-Pok-Nationalpark, ist ein Nationalpark im Norden Thailands in der Provinz Chiang Mai.

0 comment
  • Schriftgröße
Doi Phahom Pok Nationalpark Provinz Chiang Mai Doi Phahom Pok Nationalpark Provinz Chiang Mai

Allgemeine Informationen zum Doi Phahom Pok Nationalpark:

Im Norden Thailands, in der Provinz Chiang Mai in der Amphoe Mae Ai, Amphoe Fang und Chai Prakan und der Gemeinde Tambon Mon Pin liegt der Nationalpark Doi Phahom Pok. Der Nationalpark, der seinen Namen dem Berg Doi Phahom Pok, je nach Quelle auch: Doi Fahom Pok, verdankt. Der Doi Fahom Pok steigt bis zu einer Höhe von 2.285 Metern auf. Im oberen Bereich des Berges liegt eine kleine Hochebene, von der der kleine Gipfel hinaufragt. Ein atemberaubender Blick belohnt für den mühsamen Weg. Ein wahres Paradies für Trekkingbegeisterte und Wanderer bietet dieser sehr abwechslungsreiche Nationalpark. Erkunden Sie auf wenig bewanderten Pfaden die einzigartige Natur des nördlichen Thailands.

  • Zur Geschichte:

    Am 4. September 2000 wurde der Doi Phahom Pok zum Nationalpark erklärt, und fällt seitdem unter die Aufsicht des thailändischen Department of National Parks. Zur geographischen Lage: Das Gebiet des Doi Phahom Pok Nationalparks, in der nordthailändischen Provinz Chiang Mai, weist eine komplizierte topographische Struktur auf. Diese komplizierte Struktur ist bedingt durch die hohe Gebirgslandschaft im Norden, der Dan Lao Gebirgskette. Die Höhenunterschiede innerhalb der Dan Lao Gebirgskette betragen zwischen 400 und 2285 Metern.Der Nationalpark nimmt eine Fläche von 524 Quadratkilometern ein.
  • Zum Wetter:

    Die durchschnittliche Temperatur hier im Doi Phahom Nationalpark liegt bei 25,4 °C. Im Winter, der hier von November bis Februar andauert liegen die Temperaturen zwischen sehr angenehmen 13,7 °C und 19 °C, wogegen die Temperaturen in den Sommermonaten dann auch auf bis auf 39 °C ansteigen. In der Regenzeit, die von Mai bis September andauert, beträgt die durchschnittliche Regenmenge 1183,5 mm/pro Jahr.
  • Zur Flora und Fauna:

    Die bergige Lage des Doi Phahom Nationalparks wirkt sich gemeinsam mit einem eher gemäßigten Klima dahingehend aus, das sich der Bewuchs des Parkareals aus einem abwechslungsreichen Waldbestand zusammensetzt. Dies führt zu einer Bewaldung des Nationalparks mit halb-immergrünen Wälder, Bergwäldern, Kiefernwälder, Laubwäldern und natürlich auch Mischwäldern. Diese Bewaldung beherbergt eine atemberaubende Vielfalt an Lebewesen sowohl im Reich der Pflanzen, als auch im Tierreich. Um nur die wichtigsten Baumarten zu nennen, die auch wirtschaftlicher Nutzung unterliegen, wären das Eisenholz, das birmanische Ebenholz und natürlich Teakholz zu nennen. Der Bestand an Tieren und Wild ist schwer zu bemessen, da ein reger Wildwechsel über die nahe birmanische Grenze hinweg stattfindet. Zu den hier lebenden Tierarten gehören neben vielen seltenen Schmetterlingsarten auch Muntjaks, einige Bären, Wildschweine, Bergziegen und einige seltene Vogelarten.
  • Aktivitäten:

    Im Nationalpark sind vielerlei Aktivitäten möglich, die Liste der Möglichkeiten reicht von Beobachtungen von Vögeln, Tieren und Wasserfällen über das Erwandern des Geländes bis hin zu Fahrrad und Trekkingtouren. Besondes zu erwähnen wären hier die diversen Trails im Park. Um nur die wichtigsten zu nennen: Doi Phahompok Nature Trail, Pong Nam Dang Nuture Trail, Pong Nam Ron Nature Trail.


Zu den Attraktionen und Sehenswürdigkeiten im Park:

  • Doi Phahom Pok

    Der Nationalpark führt seinen Namen nach dem Berg Doi Phahom Pok. Der Berg liegt in der Amphoe Fang und ragt bis zu einer Höhe von 2.285 Metern auf.
  • Heißwasserquellen

    Die Amphoe Fang ist auch berühmt für seine Heißwasserquellen, die sich über eine Fläche von etwa 10 Rai, etwa 16.000 Quadratmeter, verteilen und ihr bis zu 130 Grad heisses Wasser bis zu 50 Metern in die Höhe schiessen.
  • Die Huai-Bon-Höhle

    Die Huai-Bon-Höhle ist eine große Tropfsteinhöhle mit hervorragend ausgeprägten Formationen von Stalagmiten und Stalaktiten. An der breitesten Stelle beträgt die größte Ausdehnung etwa 25 Meter. Die Höhle ist umgeben von einer Vielzahl von weiteren kleineren Höhlen.
  • Huai-Hian-Wasserfall

    Nahe der Huai-Bon-Höhle,im Norden des Huai-Hian-Flusses ist der Der Huai-Hian-Wasserfall zu finden. Der Wasserfall stürzt seine Wassermassen über sieben Stufen hinab und führt ganzjährig Wasser. Beim Na-Ma-Uen-Wasserfall handelt sich um einen der großen Wasserfälle der Region, bei dem sich das Wasser ganzjährig über drei hohe und breite Stufen ergießt.

Zu den Parkeinrichtungen im Doi Phahom Pok Nationalpark:

Der Doi Phahom Pok Nationalpark hat einiges an Einrichtungen für Ihren Aufenthalt zu bieten, da wären neben dem Besucherzentrum des Nationalparkes auch ein Mineralwasser-Bad, zu vermietende Bungalows für Ihre Übernachtung, Zeltplätze, ein Restaurant, Sanitäre Anlagen und natürlich auch Parkplätze für Ihr Fahrzeug.

Kontaktdaten der Parkverwaltung des Doi Phahom Pok Nationalparks:

Doi Phahompok National Park
224,M.6 Pong Nam Ron Sub-district, Amphur Fang Chiang Mai Thailand 50110
Tel. 053-453517 Fax 05 3453 517
E-mail doiphahompok.np (at) hotmail.com

Doi Phahom Pok Nationalpark 1
Doi Phahom Pok Nationalpark 1

Doi Phahom Pok Nationalpark 2
Doi Phahom Pok Nationalpark 2

Doi Phahom Pok Nationalpark 3
Doi Phahom Pok Nationalpark 3

Wer ist Thailand Insider?

Thailand - Insider

Thailand erleben, abseits ausgetretener Pfade, weit weg vom Massentourismus nah an den Menschen und nah an der atemberaubenden Natur Thailands. Erleben Sie mit uns eine Reise in Bildern zu den schönsten Orten im Land des Lächelns, begleiten Sie uns zu atemberaubenden Tempeln, zu Naturschauspielen und Meisterleistungen alter Baumeister..

 

...weiterlesen

Newsletter