Mu Ko Chumphon Nationalpark

Der Mu Ko Chumphon Nationalpark weiß durch die Vielfältigkeit zu beeindrucken wie kaum ein anderer Park.

0 comment
  • Schriftgröße
MuKo Chumphon Nationalpark MuKo Chumphon Nationalpark

Das Gebiet um Chumphon, im Süden Thailands, ist nicht nur bei den Ausflüglern aus Bangkok sehr beliebt, da es den Zugang zu den der Hauptstadt am Nächsten liegenden südlichen Tauchdestination im Golf von Thailand darstellt. Die gesamte Region bietet eine breite Auswahl an Attraktionen und Sehenswertem. Sowohl natürliche als auch von Menschen geschaffene Attraktionen, darunter spektakuläre Strände, mehr als 40 Kalkstein-Inseln, malerische Landschaften mit Wasserfällen, Höhlen und Heiligtümer des Buddhismus.

Hügel, Berge und die tolle Aussicht über den Mu Ko Chumphon Nationalpark

 

In einigen Teilen des Mu Ko Chumphon Nationalparks sind mehrere Hügel zu finden. Da wären unter anderem der Khao Phongphang, der Khao Kha Bo und der Khao Chom Hiang, dessen höchste Gipfel auf einer Höhe von 255 m über dem Meeresspiegel liegen. Der Mu Ko Chumphon Nationalpark umfasst eine Fläche von insgesamt 317 Quadratkilometern, darunter etwa 70 km der Küstenlinie am Golf von Thailand, welcher Sandstrand und Abschnitte von Wattenmeer umfasst.

Wissenswertes über die Flora und Fauna im Nationalpark:

Der Chumpon Islands Nationalpark hat eine Vielzahl an fruchtbaren und abwechslungsreichen, natürlichen Ressourcen, die für die Wissenschaft und Forschung von immenser Bedeutung ist. 

Da wären die Waldtypen im ´Mu Ko Chumphon Nationalpark die sich zur Erkundung anbieten wie folgt zu klassifizieren:

Strand Wald: Dieser Waldtyp ist charakteristisch für die der Küstenlinie derekt ausgesetzten Wälder rund um die Küste von
Thailand. Sie von Casurinen Bäumen (Casuarina equisetifolia), Terminalia catappa und Derris indica dominiert. Aufgrund der rauhen Bedingungen nahe der Strandzone ist die Baumdichte und insgesamt die Artenvielfalt im Strandwald im Vergleich zu anderen Waldtypen eher niedrig. Dieser Waldtyp hat eine einigermaßen reiche Vogelwelt.

MuKo Chumphon Nationalpark  muko2MuKo Chumphon Nationalpark
Kalkstein Wald:
Der Kalksteinwald tritt an den exponierten Felswänden und in den sehr flachen Böden auf den Kalksteinhügeln sowie auf den meisten Inseln des Nationalparks auf. Die meisten Pflanzen hier sind klein und sehr angepasst, an das karge Umfeld wie auch an das Fehlen von Nährstoffen und Wasser. 

Mangroven-Wald: Der Mangroven-Wald ist ein immergrüner Waldtyp. Es ist der Bereich, wo Süß-und Meerwasser sich mischen, und sogenanntes Brackwasser bilden. Der Mangrovenwald kann nur in diesem Wasser bestehen, reines Süß-oder Meerwasser lassen diesen Waldtyp nicht überleben. Dieser Waldtyp ist an geschützten Orten wie der Mündung von Bächen und Flüssen ins Meer zu finden, und bietet einen angepassten Lebensraum für junge Wasserlebewesen. Hier werden die Gefahren von starkem Wind und großen Wellen fast ausgeschlossen. Die Mangrovenwälder filtern Schadstoffe aus dem Wasser und bieten auch einen vorzüglichen Lebensraum für viele Arten von Tieren, wie z. B. Javaneraffe,
Warane, Vögel, Fische etc. Sie beherbergen eine zahlreiche Artenvielfalt und sind daher sowohl bei Touristen, wie auch Tierfotografen sehr beliebt.


Wilde Tiere:
Aufgrund der unterschiedlichen territorialen gegebenheiten im Chumporn Islands Nationalpark, wie zum Beispiel Mangrovenwälder, Berge, Inseln, Höhlen, Strände und Meer ist natürlich auch die Vielzahl an Arten von Tieren in jeder Region ein schier unermessliches Thema. Hier sind sehr viele Arten von Seevögeln wie Schwarzkopf Ibis oder unzählige Arten von Reptilien wie zum Beispiel die Netzpython, Siamesen Karettschildkröte, Grüne Schildkröte und Seeschlangen beheimatet.
Die meisten Korallenriffe, die Sie hier finden sind mit Steinkorallen wie zum Beispiel Hirschhorn Korallen, Buckel Korallen, Weichkorallen, Korallen bedeckt. In dieser Region ist ein überaus großes Volumen an schwarzen Korallen zu finden. Darüber hinaus kann hier auch der Walhai, welcher der größte Fisch der Welt ist, beobachtet werden.

Attraktionen im Nationalpark:

Der Park bietet eine Vielzahl von Möglichkeiten für den ambitionierten Besucher, ob Tauchen, Schnorcheln Kayaking oder Wandern und das Erkunden der Natur in ihrer Schönheit, hier ist wirklich für jeden etwas zu finden.

Um nur einige der sehenswerten Dinge im Mu Ko Chumphon Nationalpark zu nennen:
Chorakhae Island zum Tauchen und Schnorcheln, die Insel ist reich an Korallenriffen.
Kula Island zum Tauchen und für jedwede Strandaktivität. Der weiße Sandstrand lädt zum Verweilen ein.
Mangrove Forrest Nature Trail für Aktivitäten wie: Kanufahren, Camping, Pflanzenwelt erkunden, Studienwanderungen. Der Mangrove Forrest Nature Trail führt über Stege durch den Mangrovenwald.


Kontakt:
Mu Ko Chumphon Nationalpark
1/4 Mu 5, Ban Phong Phang, Hut Sairi Unterbezirk Amphur Muang Chumphon Thailand 86120
Tel. 0 7755 8144, 0 7755 8145 Fax 0 7755 8144 E-Mail: mukochumphon (at) hotmail.com



Quellennachweise:
Mu Ko Chumphon Nationalpark vom Thailändischen "Department of National Parks"

Wer ist Thailand Insider?

Thailand - Insider

Thailand erleben, abseits ausgetretener Pfade, weit weg vom Massentourismus nah an den Menschen und nah an der atemberaubenden Natur Thailands. Erleben Sie mit uns eine Reise in Bildern zu den schönsten Orten im Land des Lächelns, begleiten Sie uns zu atemberaubenden Tempeln, zu Naturschauspielen und Meisterleistungen alter Baumeister..

 

...weiterlesen

Newsletter