Khao Yai Nationalpark - Nordostthailand

Der Khao Yai Nationalpark liegt in der Provinz Nakhon Ratchasima und reicht darüber hinaus in die Provinzen Saraburi, Prachinburi und Nakhon Nayok im Nordosten Thailands.

0 comment
  • Schriftgröße

Der Khao Yai Nationalpark zwischen Bangkok und Nakhon Ratchasima, direkt an der Autobahn in Richtung Nordosten gelegen, ist mit etwa 2.172 km² Ausdehnung der drittgrößte Nationalpark des Thailands. Hier im Nordosten Thailands ist der Khao Yai der meistbesuchte Nationalpark. Das liegt zum einen an seiner zentralen und gut erreichbaren Lage sowie der Nähe zur Hauptstadt Bangkok, zum Anderen liegt es an seiner immensen Größe und der gebotenen Vielfalt im Park. Der Khao Yai Nationalpark ist bei Pak Chong direkt in der Nähe der Isaan Autobahn zugänglich und lockt unter anderem mit zahllosen Aussichtspunkten, atemberaubenden Wasserfällen und einer teilweise unberührten Natur. 

Allgemeine Informationen zum Khao Yai Nationalpark:

Eröffnet im Jahr 1962 zeigt der Khao Yai Nationalpark verschiedene Landschaftstypen, wie immergrüne Trocken-, Regen- und Nebelwälder sowie Graslandschaften mit über 2.000 verschiedenen Spezies der Pflanzenwelt. Zu erwähnen seinen hier besonders die Vielzahl der Wasserfälle, die Quellen von 5 Flüssen und eine Tierwelt die in anderen Südostasiatischen Staaten ausgestorben ist, oder stark vom Aussterben bedroht ist.

Sehenswerte Wasserfälle im Khao Yai Nationalpark:

  • Haeo Narok Wasserfall

    Einige sehenswerte Wasserfälle habe ich hier für Sie zusammengetragen, wobei der Haeo Narok Wasserfall auf Grund seiner immensen Fallhöhe der beeindruckendste von Ihnen ist. Der Haeo Narok-Wasserfall im Norden des Khao Yai Nationalparks ist mit 80 m Fallhöhe ein spektakulärer Anblick, besonders in den Monaten der Regenzeit zu empfehlen.
  • Namtok Sarika-Wasserfall

     Der Namtok Sarika-Wasserfall mit einem Badesee am Fuß ist in der Provinz Nakhon Nayok gelegen.
  • Haeo Suwat-Wasserfall

    Der Haeo Suwat-Wasserfall am Ende der Thanarat Road ist ein etwa 20 Meter hoher Wasserfall am Oberlauf des Lam Takhong mit üppiger Pflanzenwelt wovon besonders die Orchideen herausstechen.
  • Khong Kaeo Stromschnellen

    Und zu guter letzt, die Khong Kaeo Stromschnellen, die eigentlich eine Mischung aus Stromschnellen und Wasserfall bilden. Die Khong Kaeo-Stromschnelle ist ein kleinerer Wasserfall am Lam Takhong, nur etwa 100 Meter von der Parkverwaltung entfernt ist der Wasserfall an der Grenze der Provinzen Nakhon Nayok und Nakhon Ratchasima gelegen.

Zur Tierwelt des Khao Yai Nationalparks:

Als besonders sehenswert im Bereich der Tierwelt gelten Asiatische Elefanten und Indochinesische Tiger, die in vielen Teilen Südostasiens bereits ausgerottet sind. Auch seltenen Wildrindern bietet der Park noch eine Heimat.
Unter den zahlreichen Raubtierarten sind der Leopard, die Marmorkatze, Bengalkatze, Asiatische Wildhunde, und einige Bären hervorzuheben. Die Affen sind durch Javaneraffen, Schweinsaffe, Bärenmakak, Haubenlangur und seltene Gibbons vertreten. Vogelliebhaber kommen auf ihre Kosten, denn über 390 verschiedene Arten können in den vier Nationalparks der Welterbestätte beobachtet werden. 358 davon kommen allein im Khao-Yai-Nationalpark vor.

Empfehlung von Thailand Insider zum Khao Yai Nationalpark:

Der Khao Yai Nationalpark wird währen der Regenzeit von Mai bis Oktober und in in der kurzen Zeitspanne danach bis etwa November sehr stark von Besuchern und Touren frequentiert. Das leigt natürlich daran, das der Park zu dieser zeit wirklich am schönsten ist und sein volles Potenzial ausspielt. Die Bäche und Flüsse führen ausreichend Wasser, die zahllosen Wasserfälle werden gut gespeist und bieten einen atemberaubend Anblick, wenn das Wasser unter viel Getöse in die Tiefe stürzt. Wer den Park jedoch auch einmal von seiner anderen Seite kennenlernen möchte, nicht so überlaufen, der sollte am Ende der Trockenzeit einen Ausflug in den Khao Yai Nationalpark unternehmen. 

Wir haben uns aufgemacht und den Nationalpark während der Trockenzeit bereist. Wir können jedem diese Tour nur empfehlen. Am Ende der Trockenzeit, wenn kasum jemand den Park bereist, weil die Flüsse und Bäche teilweise trocken liegen,oder wenig wasser führen, wenn die Wasserfälle zu Rinnsaalen werden, dann erstrahlt der Park in einem ganz anderen Licht. Ein goldenes Gewand von Blättern hüllt den Park ein. Eine Ruhe wie man sie in der Regenzeit hier nirgends findet. Die beste Gelegenheit seltene Tiere zu beobachten. Wer mehr davon sehen möchte, kann unseren Bericht lesen zum: Khao Yai Nationalpark am Ende der Trockenzeit. 

Khao Yai Nationalpark 1
Khao Yai Nationalpark 1

Khao Yai Nationalpark 2
Khao Yai Nationalpark 2

Khao Yai Nationalpark 3
Khao Yai Nationalpark 3

 

Mehr in dieser Kategorie: Nam Phong Nationalpark »

Wer ist Thailand Insider?

Thailand - Insider

Thailand erleben, abseits ausgetretener Pfade, weit weg vom Massentourismus nah an den Menschen und nah an der atemberaubenden Natur Thailands. Erleben Sie mit uns eine Reise in Bildern zu den schönsten Orten im Land des Lächelns, begleiten Sie uns zu atemberaubenden Tempeln, zu Naturschauspielen und Meisterleistungen alter Baumeister..

 

...weiterlesen

Newsletter