Der Isaan - Thailands Nordosten

Der Isaan, mit seiner einzigartigen Kultur, seinem eigenständigen Essen und der Sprache die ans Laotische grenzt hat seine eigenen Reize.

0 comment
  • Schriftgröße

 

Der Isaan bildet den Nordosten Thailands. In vielen Publikationen, Karten etc. auch Issan, Isan oder Esarn geschrieben.

Geographische Lage und allgemeines über den Isaan

Der Isaan grenzt im Norden und Osten an den Mekong, im Süden an Kambodscha und im Westen an die Petchabun Berge. Der gesamte Nordosten Thailands ist landwitschaftlich geprägt und bietet sich für Ausflüge an, wenn man das ursprüngliche Leben und die Menschen dort näher kennen lernen möchte. Für Entdeckertouren und Abenteuerurlaub sind die Gegebenheiten im Isaan, mit ursprünglicher Natur und unberührten Landstrichen gepaart mit einigen sehr schönen Tempeln und Sehenswürdigkeiten nahezu perfekt. Der isaan hat sehr viel zu bieten und das touristische Angebot ist eher begrenzt. Hier kann man noch Sehenswürdigkeiten von herausragender Bedeutung besuchen, ohne von Touristen überrannt zu werden. 

Etwas schwieriger gestaltet sich das Touren im Isaan, da sehr viele Sehenswürdigkeiten, natürliche oder von menschenhand erschaffene, teils mehrere hundert Kilometer von einander entfernt leigen. Der Isaan ist nicht klein und auch wenn das Strassennetz ausgebaut wurde, so ist man doch auf sehr überlasteten Autobahnen oder Landstrassen unterwegs.

Reisfelder im Isaan
Reisfelder im Isaan

Thai Lao Friendship Bridge
Thai Lao Bridge

Khon Kaen
Khon Kaen



Der Isaan vereint 19 Provinzen: Amnat Charoen, Buriram, Chaiyaphum, Kalasin, Khon Kaen, Loei, Maha Sarakham, Mukdahan, Nakhon Phanom, Nakhon Ratchasima, Nongbua Lamphu, Nong Khai, Roi Et, Sakon Nakhon, Si Saket, Surin, Ubon Ratchathani, Udon Thani und Yasothon. Was seine Größe noch unterstreicht. In jeder Provinz werden Sie tolle Menschen und wundervoll verzierte Tempel finden. In der Region um Khon Kaen finden Sie gleich mehrere Nationalparks und um Kalasin und Udon Thani zum Beispiel weltberühmte archäologische Ausgrabungsstätten samt Dinosauriermuseum.

Doch die Region im Nordosten des thailändischen Königreiches bietet noch soviel mehr

Die gesamte Region ist geprägt von freundlichen und ruhigen Menschen, die vorrangig der Landwirtschaft oder dem Handel nachgehen. Die größten Zentren und Metropolen im Isaan sind die StädteKorat (Nakhon Ratchasima), Khon Kaen, Udon Thani und Nong Khai. In den vergangenen Jahren hat sich Khon Kaen zum wirtschaftlichen Zentrum des Isaan entwickelt. In den ländlichen Regionen wird vorrangig Reis, Zuckerrohr, Rubber und Maniok angebaut. Der Nordosten Thailands ist jedoch auch für seine Seide und Seidenprodukte bekannt. Ein Großteil der thailändischen Seidenprodukte stammt hier aus dem Isaan.

Der Isaan hat seinen eigenen sprachlichen Dialekt, der stark am laotischen angelehnt ist. Die Küche ist von der thailändischen Küche abweichend. Es wird vorrangig Klebereis gegessen und es wird schärfer gegessen.

Touristisches Nesthäkchen trotz gigantischen Angebotes, das ist der Isaan

Gerade touristisch entwickelt sich der Isaan sehr langsam, was ihn um so interessanter macht um Ausflüge in ein Thailand vergangener Tage zu machen. Die Region im Nordosten Thailands ist die ärmste des Landes, was ihn aber insgesamt symphatischer und gefälliger macht. Aber die Möglichkeiten sind riesig. Es gibt reichlich Ausflugsziele, die Sie auf einer Isaan Rundreise ansteuern können, und die jeden Trip in den Nordosten Thailands zu einem wahren Highlight machen. Um hier nur einige zu nennen (weil es sonst den Rahmen sprengen würde) wollen wir einige unserer liebsten Ausflugsziele hier anbringen:

Der Khao Yai Nationalpark bei Pak Chong. 

Nur knappe 2 Autostunden von Bangkok entfernt ist am Tor zum Isaan der Khao Yai Nationalpark zu finden. Einer der vielseitigsten und schönsten Nationalparks die wir in Thailand je besucht haben. Es warten eine reichhaltige Vegatation, mit uralten Baumbeständen, Wasserfälle, Höhlen und grandiose Landschaftsblicke auf den geneigten Besucher. Wer gern mehr über den Khao Yai Nationalpark erfahren möchte, kann auch unseren Tourbericht anschauen: Tourbericht zum Khao Yai Nationalpark

Farmbesuch im Isaan auf einer Farm ohne Strom und fließendes Wasser

Gern besuchen wir Saton. Saton lebt unweit der Metropole Khon Kaen im Nordosten Thailands. Er lebt auf seiner Farm, er lebt mit und von seiner Farm. Von diesem Farmer können und konnten wir soviel lernen. Ein glückliches Leben im Überfluß bedarf keinerlei elektronischen Schnickschnaks. Sehen Sie selbst: Saton - Farmer im Isaan

 

Wer ist Thailand Insider?

Thailand - Insider

Thailand erleben, abseits ausgetretener Pfade, weit weg vom Massentourismus nah an den Menschen und nah an der atemberaubenden Natur Thailands. Erleben Sie mit uns eine Reise in Bildern zu den schönsten Orten im Land des Lächelns, begleiten Sie uns zu atemberaubenden Tempeln, zu Naturschauspielen und Meisterleistungen alter Baumeister..

 

...weiterlesen

Newsletter